Major Japanese Wrestling - The Midnight Special - 10th/11th May 2014

Major Japanese Wrestling (MJW)

presents...

MJW The Midnight Special - 2014

Location: Hachinohe, Aomori, Japan

Zuschauerzahl: ca. 900

 

Die Mitternachtsvorstellung von MJW vom 10. auf den 11. Mai beginnt nun mit dem ersten Match. Unter dem gewohnten japanischen Rock kommt zu Beginn der Show Shingo Nasashi heraus und legt im Ring seinen Mantel ab. Er beginnt sich aufzuwärmen und sieht sich den Einzug seines Gegners an, welcher Koji Sukina sein wird.

Singles Match

Shingo Nasashi vs. Koji Sukina

Es gibt ein Match, das man durchaus als ruhigen Kampf, aber dennoch als Feuerwerk betiteln kann, denn die bodenständigen Griffe und agilen Konter sind sehr bewundernswert. Arme werden verdreht, Hüften umfasst und Nacken verdreht. Shingo gelingt es nun Koji in die Ecke zu drängen und dort immer schneller werdende Chops auf dessen Brust zu landen, um dann auf der gegenüberliegenden Seite Anlauf zu nehmen, jedoch in einen Uranage Side Slam zu rennen. Nach einem Knee Trembler gegen Nasashi legt Sukina noch mit einem Brainbuster gegen den wankenden Shingo nach, der sich aus dem Cover aber bei 2 befreien kann.  Wieder gibt es eine Reihe an Griff-Kontern, mit denen die beiden sich aus den Haltegriffen und Move-Ansätzen des jeweils anderen winden und ihrerseits wieder etwas versuchen. Dies geht eine ganze Weile so bis Koji Sukina den Koji Clutch ins Ziel bringt und festzurrt. Lange leidet Shingo darin, schafft es dann aber sich näher ans Seil zu bringen und die Füße an dieses zu bekommen, worauf Sukina den Griff löst. Nachdem sich beide daraufhin noch einmal eine Runde auskontern schafft es Nasashi eine Art Package Sitout Powerbomb durchzuziehen, die direkt in einen Pin mündet und den 3-Count bringt.

Winner: Shingo Nasashi

Unter dem Beifall der Menge steigt Nasashi auf die Ecke und reckt den Arm empor, um seinen Sieg zu feiern. Koji zieht erschöpft von dannen und lässt den Triumphator noch etwas feiern, der dann auch verschwindet.

 

Nacheinander kommen jetzt der Mann aus den Niederlanden Jayden Vead und der Japaner Hiroshi Takeshi zum Seilgeviert. Vead legt direkt im Ring mal mit Trashtalk gegen seinen Gegner los, der ihm dafür einen so harten Schlag verpasst, dass er von den Beinen geholt wird.

Singles Match

Jayden Vead vs. Hiroshi Takeshi

Vead hat die Augen weit aufgerissen und scheint komplett perplex, kassiert nach dem aufstehen aber gleich einen Chop, der ihn wieder flachlegt. Direkt springt er wieder auf und liegt nach einem weiteren Chop erneut, was sich gleich nochmal wiederholt bevor Jayden sich empört aus dem Ring rollt. Der tätowierte Holländer muss erst mal schwer durchatmen, doch da ist Takeshi schon aus  dem Ring gestiegen und schlägt ihn von hinten zu Boden. Er reißt Vead an den Haaren hoch und haut ihn mit dem Gesicht auf die Publikumsabsperrung, wonach Jayden an dieser lehnt. Takeshi rennt einfach nochmal mit vollem Körperkontakt gegen den dort lehnenden Vead, den er damit hart plättet und anschließend gegen den Ringpfosten whippt. Für beide geht es nun zurück in den Ring, wo Takeshi mit dem Lariat ins Ziel rennt und einen 2-Count einfährt. Er versucht einen Bodyslam, doch Vead rutscht ihm über die Schulter und kickt Hiroshi in die Kniekehle. Dann folgt ein Standing Axe Kick in dessen Nacken und eine Art Superkick in den Magen gefolgt von einem High Kick, einem weiteren Superkick in den Magen und ein Roundhouse Kick, der den Japaner dann endgültig zu Fall bringt. Auch für Vead reicht es nur für die 2 beim Cover. Jayden gelingt es noch etwas Hiroshi weiter mit Kick-Variationen zu kontrollieren, wobei dieser immer mal wieder Gegenwehr leistet, aber doch eher unterlegen ist. Nach einem Running Single Leg High Knee steigt der Niederländer mit den vielen Tattoos auf das Toprope und will mit einem Diving Double Footstomp ins Ziel fliegen. Hiroshi kugelt sich dabei zur Seite, doch Vead hat damit gerechnet, landet auf den Füßen und rollt sich ab. Direkt sprintet er wieder auf Takeshi zu, rennt damit aber in einen knallharten Lariat! Cover: 1, 2, 3!

Winner: Hiroshi Takeshi

Auch für den zweiten Sieger des Abends wird applaudiert. Takeshi klopft sich auf die Brust und hält den Arm nach oben. Schließlich kommt auch Vead wieder hoch, dem Hiroshi die Hand hinstreckt. Der Holländer schaut grimmig und erschöpft auf die ausgestreckte Hand, schüttelt dann aber den Kopf und verlässt einfach den Ring, wofür er einige Buhrufe kassiert. Hiroshi feiert noch kurz und räumt dann auch das Feld.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinter den Kulissen sind Yuji Shao und Lee Naruma zu sehen, auch bekannt als JAPAXPORT. Das japanische Team erklärt, dass sie heute auf Bryan Jatemare und Lord Damian treffen werden. Sie seien auf die beiden vorbereitet, aber nicht nur auf die beiden, sondern auf jeden Gegner. Sie seien schon oft in den USA gewesen und hätten Leute wie Bryan und Damian bekämpft und auch mit Jatemare haben sie schon gemeinsam an vielen US-Shows teilgenommen.  Auch mit ihm im Ring gestanden haben beide schon und heute werde es ein erneutes Aufeinandertreffen geben. Auch Amber Rivers hätten sie im Blick, das verspricht Naruma.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Der Kanadier Aiden Braydon und Ryu Hujira befinden sich nun gemeinsam auf dem Weg zum Ring. Dabei spricht vor allem Ryu zu Aiden und erklärt diesem wohl einige Dinge, wobei der Kanadier immer wieder nickt bis beide im Ring sind und warten. "God Save The Queen" von den Sex Pistols setzt ein und so kommen Hale Owens und Bram The Bam zum Ring marschiert. Die zwei Briten erhalten durchaus ein paar Buhrufe und nur vereinzelten Applaus.

Tag Team Match

Ryu Hujira & Aiden Braydon vs. The British Upfucks (Hale Owens & Bram The Bam)

Hujira und Owens beginnen das Match und zeige einiges an Mat Wrestling, wobei vor allem Owens in seinem Element scheint. Als es dann aber klatschende Open Hand Chops von Ryu setzt geht die Kontrolle auf den Japaner über. Dieser löst auch das Polster in der Ecke und hämmert Owens ohne Pause auf dieses bis der Ringrichter endlich eingreift und mit der DQ droht. Hale wankt heran und torkelt genau in den Dropkick. Nun der Wechsel zu Braydon, der aufs Toprope steigt und den Diving Forearm auspackt. Es folgt ein 2-Count und dann ein Dropkick, durch den Owens in die Ecke wankt, dann aber das Bein gegen den anstürmenden Aiden ausfährt und ihn per Clothesline umhaut. Nun zieht er den Snap Suplex durch und wechselt mit Bram The Bam. Dieser schnappt sich Aiden gemeinsam mit Hale Owens und es gibt eine Double Short-Arm Clothesline. Bram The Bam legt nun richtig los und malträtiert den Kanadier richtig nach der alten Schule. Es gibt ein paar Fish-Hook-Griffe in den Mund, harte Schläge und Tritte und einen gekonnten Saito Suplex, der aber nur einen Nearfall bis 2 erzielt. Dann wechselt er wieder mit Owens, der Braydon in die Ecke drängt und dort mit scheinbar endlosen European Uppercuts bearbeitet. Nach einem Exploder Suplex wechselt er wieder zu The Bam und der trifft mit einem gut platzierten Running High Knee, das aber auch keinen 3-Count einbringt. Mit einem Step Up Enzuigiri und einem anschließenden Arm Drag meldet sich Aiden Braydon zurück. Er springt nun auf das zweite Seil der Ecke und zeigt den Missile Dropkick gegen Bram. Auch Owens kommt heran und läuft in den Japanese Arm Drag und dann noch in einen Hurricanrana, wonach Braydon zum Wechsel springt. Ryu Hujira eilt in den Ring und räumt mit Chops und Schlägen gegen beide sowie einem harten German Suplex an Owens gegen beide auf. Bram The Bam kommt gebückt wieder hoch während die Gegner Maß nehmen und jeder von der Seite einen Boot gegen die jeweilige Schläfe von Bram auspacken. Dieser wird von Ryu gepackt und schafft es nicht sich vor dem 3-Count aus dem Bridging Regal-Plex des Japaners zu befreien.

Winners: Ryu Hujira & Aiden Braydon

Respektvoll schüttelt Braydon überglücklich dem Death Match Japaner die Hand und so feiern beide zusammen. Die British Upfucks hingegen treten ausgelaugt den Rückzug an.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Shinsuke Garijin steht zum Interview bereit und wirkt zu seinem heutigen Match gegen Yun Matsuda befragt. Er erklärt, dass "The Midnight Special" heute schon die zweite Veranstaltung von MJW auf der Tour sei. Die Stars würden in dieser Woche und vollem Stress stehen so viele Matches wrestlen zu müssen, was hohe Anstrengung garantiere. Aber man befinde sich noch sehr früh auf der Tour und er selbst habe bei der ersten Show "nur" ein 6-Man Tag bestritten während Matsuda volle Belastung in einem Match mit Taishy Awoto hatte. Also müsste er fitter als Yun in dieses Match gehen und sei damit womöglich der Favorit, auch wenn er Matsuda nicht unterschätzen werde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

In der Halle geht es nun mit der Musik weiter, um genau zu sein mit "Still Unbroken" von Lynyrd Skynyrd. Dazu tritt Bryan Jatemare im "American Wildcat"-Shirt auf die Stage. An ihm klebt dabei regelrecht das rothaarige American Muscle-Chick Amber Rivers, die den Körper des US-Stars mit einem lustvollen Blick abtastet. Neben beide tritt nun im lila Mantel mit edlen Verzierungen in gold Lord Damian. Mit den Händen hinter dem Rücken verschränkt marschiert der Lord hinunter zum Ring während Bryan und Amber Hand in Hand folgen. Im Ring posiert Damian mit einer Verbeugung, Jatemare hingegen spannt seine Armmuskulatur an nachdem er sein T-Shirt ausgezogen hat. Rivers kniet sich dabei vor ihn, um ganz genau seine Beinmuskeln betatschen zu können und liegt ihm dann zu Füßen. Schließlich nimmt sie das T-Shirt von Jatemare, riecht auf diesen fokussiert daran und lächelt ihm hingebungsvoll zu bevor sie den Ring verlässt. Ein weniger ominöses Gespann ist hingegen der JAPAXPORT, der nun zum Seilgeviert kommt. Lee Naruma und Yuji Shao eilen an den Ring und wirken motiviert zu siegen.

Tag Team Match

Bryan Jatemare & Lord Damian (w/ Amber Rivers) vs. JAPAXPORT (Yuji Shao & Lee Naruma)

Jatemare kontrollier zunächst mit seinem Kraftvorteil gegen Naruma, der sich nur geringfügig zur Wehr setzen kann. Als Lee schließlich richtig loslegt und BJ mit Kicks in die Ecke treibt und dann mit Anlauf auf ihn zu rennt fängt dieser ihn ab und befördert ihn mit einem Overhead Released Belly-to-Belly Suplex kopfüber in die Ringecke. Direkt taucht er unter einem Schlag des aufgestandenen Narumas durch, geht ins Seil und reißt ihn mit einem gesprungenen Shoulder-Tackle von den Füßen. Danach stemmt er den Japaner über seinen Kopf, zeigt den Gorilla Press und macht die Warrior-Geste als würde er die Welt nach oben stemmen. Sofort geht's ins Seil und der Warrior-Splash sitzt! Die Zuschauer applaudieren für diesen Tribut an den Ultimate Warrior, auch wenn das Cover von Shao unterbrochen wird. Naruma kann nun auch einen Superkick zeigen und wechselt mit Shao. Die beiden schicken Bryan ins Seil und zeigen den Double Japanese Arm Drag. Shao bringt hiernach noch einen schönen Jumping Calf Kick durch. Mit Technik gelingt es Yuji seinen Gegner unter Kontrolle zu halten bis der den Pumphandle Half Nelson Driver auspackt, jedoch nur einen 2-Count holt. Dann der Wechsel zu Damian. Der Lord legt einen seiner eigenen Arme auf den Rücken und tritt immer wieder pseudo-vornehm auf Shao ein. Es folgt noch ein Knee Drop, nach dem er sich mit ausgebreiteten Armen feiern lassen will, doch die Halle buht tendenziell mehr. Mit einem Michinoku Driver schafft es der Lord dann nach einem ausgeglichenen Match-Verlauf gegen Yuji Shao einen weiteren 2-Count zu holen. Shao kann aber seinerseits mit einem Flapjack und einer Full Nelson Bomb punkten. Es folgt der Wechsel zu Naruma, wonach beide Lord Damian ins Seil whippen, doch Amber Rivers zieht diesem von draußen die Beine weg, sodass er auf die Nase fällt. Danach zieht sie Damian nach draußen und lehnt ihn gegen die Absperrung. Dies gibt Jatemare die Chance Naruma von hinten einen Northern Lariat in den Nacken zu versetzen. Shao will sofort auf ihn einschlagen, der duckt sich aber und erwischt Yuji via. Rolling Elbow gefolgt von einer Liger Bomb, die Shao wohl erst mal ausschaltet. The American Wildcat lässt sich mit ausgebreiten Armen feiern, wofür es trotz der unfairen Taktiken etwas Applaus gibt. Am meisten freut sich draußen das Muscle-Chick Amber Rivers, die BJ regelrecht anzuhimmeln scheint. Amber weist nun Damian an in den Ring zurück zu gehen und so wollen dieser und Bryan nun gemeinsam gegen Naruma vorgehen. Wie aus dem Nichts erwischt Naruma Jatemare aber mit einem krachenden Superkick. Bryan rollt sich benommen aus dem Ring und Damian will auf Lee einschlagen, nimmt aber auch einen Superkick und sinkt durch diesen Treffer auf die Knie - Shining Wizard von Naruma! Cover: 1, 2, 3!

Winners: JAPAXPORT (Yuji Shao & Lee Naruma)

Lee und Yuji feiern den Sieg während Amber sich draußen um ihren vergötterten Bryan Jatemare kümmert und dessen Bizeps küsst. Nun kommt die Ansage, dass es vor dem Main Event noch eine Battle Royal mit einigen MJW-Stars geben werde. Eine ganze Horde an Wrestlern kommt daraufhin zum Ring.

 

15-Man Battle Royal

Sabata Shungi vs. Biff Bradey vs. KAZAM vs. Shingo Nasashi vs. Bryan Jatemare vs. Lord Damian vs.  Amber Rivers vs. Hiroshi Takeshi vs. Taishy Awoto vs. Koji Sukina vs. Yuju Shao vs. Lee Naruma vs. Hale Owens vs. Bram The Bam vs. Aiden Braydon

Die dominante Kraft in der Battle Royal sind zu Beginn ganz klar Jatemare, Damian und Amber, die alle drei zusammenhalten. Vor allem Amber überrascht hier, da sie mit ihrer puren Kraft eindrucksvoll gegen die männliche Konkurrenz vorgeht. Aiden Braydon gelingt nun ein Missile Dropkick gegen Jatemare, woraufhin Amber sofort da ist und Aiden über das Seil schmeißt.

Eliminated: Aiden Braydon by Amber Rivers

Sabata Shungi dreht nun gut auf und hält beide British Upfucks in Schach. Hiroshi Takeshi sorgt derweil für ein Highlight als der Lee Naruma mit einem harten Lariat umhaut als der einen Superkick an ihm versucht hat. Yuji Shao rennt nun auf Takeshi zu, der nimmt ihn aber auf die Schultern und schmeißt ihn in einer Bewegung übers Seil.

Eliminated: Yuji Shao by Hiroshi Takeshi

Koji Sukina hat nun den Koji Clutch gegen Hale Owens angesetzt, doch da kommt Bram The Bam und unterbricht. Beide helfen Sukina auf und wollen einen Suplex ansetzen, doch der stößt die Briten von sich. Bram wird direkt von Hiroshi Takeshi per Lariat ausgeschaltet und Owens kassiert den Big Boot von Lord Damian, wonach er in die Arme von Koji Sukina wankt und nach draußen geschleudert wird.

Eliminated: Hale Owens by Koji Sukina

Da ist aber schon Lee Naruma mit dem Superkick gegen Koji, welcher nun im Seil hängt. Ein weiterer Superkick schickt ihn dann über dieses nach draußen.

Eliminated: Koji Sukina by Lee Naruma

Nachdem das Geschehen etwas ohne Elimination weiterläuft wird Bram The Bam Opfer eines Shining Wizards von Lee Naruma. Dieser wird dann aber von Takeshi via. Lariat aus dem Weg geräumt, der sich gemeinsam mit Sabata Shungi Bram greift und übers Seil drückt.

Eliminated: Bram The Bam by Hiroshi Takeshi & Sabata Shungi

KAZAM hat sich derweil sehr in einen Brawl mit Biff Bradey verstrickt, wo keiner richtig die Oberhand gewinnen will. Darum attackieren Damian und Jatemare nun beide und prügeln sie zu Boden. Daher sieht Sabata nun seine Chance gekommen auf Amber Rivers loszugehen, die ihm aber in den Bauch tritt und ihn mit einer harten Rechten umhaut. Jatemare hat KAZAM derweil zu Boden geprügelt und sieht was bei Amber los ist. Er kommt heran und zeigt den Rolling Elbow gegen Sabata Shungi, der ins Seil stolpert und dann von BJ und Rivers mit der doppelten Clothesline über das Seil befördert wird.

Eliminated: Sabata Shungi by Bryan Jatemare & Amber Rivers

Bradey hat derweil Damian abgeschüttelt und räumt Amber mit einem Big Boot ab. Jatemare attackiert ihn dann mit einem Chop und es kommt zum wilden Brawl zwischen der American Wildcat und Biff. Lord Damian kommt nun aber heran und erwischt Bradey mit dem SPEAR! Direkt reißt er arrogant die Arme hoch und hüpft herum - Superkick von Naruma! Benommen wankt er herum und wird von Awoto hochgenommen, der den Death Valley Driver zeigt. Danach ist es ein leichtes für Taishy dem Lord aufzuhelfen und ihn über das Seil zu schleudern, da Lee Naruma und KAZAM nun Amber und Bryan in Schach halten.

Eliminated: Lord Damian by Taishy Awoto

KAZAM hat Amber nun ins Seil geprügelt und widmet sich jetzt Awoto. Derweil kommt Biff Bradey hoch und eilt auf die im Seil hängende Rivers zu, die aber das Seil nach unten zieht und Biff aus dem Ring stürzen lässt.

Eliminated: Biff Bradey by Amber Rivers

Während KAZAM und Awoto sich behagen kommt nun Shingo Nasashi heran, packt KAZAM hinterrücks und schmeißt ihn aus dem Hinterhalt über das Seil.

Eliminated: KAZAM by Shingo Nasashi

Nachdem das Match erneut einige Zeit lang ohne Elimination weitergelaufen ist scheint Taishy Awoto gut in der Offensive. Mit einigen Kicks hat er gegen Nasashi aufgeräumt, ist Amber Rivers mit einem Running Bionic Elbow gefolgt vom Yakuza Kick losgeworden und liefert sich einen verbissenen Austausch an Aktionen mit Jatemare. Nachdem Bryan nun aber die Spinning Backfist auspackt und die Fallaway Powerbomb gegen Awoto durchzieht ist erst mal Schluss. Jatemare weicht danach einem hohen Kick von Naruma aus und zeigt den Rolling Boot gegen diesen. Jetzt reißt er Lee hoch und schiebt ihn über das Seil.

Eliminated: Lee Naruma by Bryan Jatemare

Von hinten schleicht sich nun erneut Shingo Nasashi an und schleudert Jatemare über die Seile, der hält sich aber auf dem Apron. Dort versucht Shingo ihn mit Schlägen loszuwerden, doch Lord Damian eilt zurück an den Ring, hüpft auf den Apron und verpasst Nasashi einen Schlag. Direkt ist Takeshi da und stößt Damian vom Apron, der knallhart auf dem Hallenboden landet, doch es reicht für Jatemare, um wieder durch die Seile in den Ring zu fallen und sich zu retten. Hiroshi Takeshi hat ihn sich schnell gepackt und zeigt den Pumphandle Slam. Da ist nun Amber Rivers und will Takeshi dafür attackieren, der ihr aber in den Magen tritt und auch gegen die muskulöse Dame einen Pumphandle Slam zeigt. Als Shingo Nasashi nun auf ihn zu kommt packt Hiroshi diesen einfach am Hals und drückt ihn über das Seil nach draußen.

Eliminated: Shingo Nasashi by Hiroshi Takeshi

Takeshi und Awoto behagen sich nun etwas miteinander während Bryan und Amber flachliegen. Rivers kommt nun vorher wieder hoch und hilft auch Jatemare auf, der aber nach einem Kick von Awoto flachliegt. Hiroshi Takeshi packt nun Amber am Hals und erhebt die Faust. Diese fleht um Gnade, doch Takeshi schaut in die Runde und das Publikum jubelt ihm zu als wollten die Fans ihn auffordern zuzuschlagen. Auch Awoto schaut nur zu, doch da springt Bryan Jatemare auf, rennt auf Takeshi zu und drängt ihn in die Ecke, wo er ihm wie ein Berserker die Schulter mehrfach in den Magen rammt. Takeshi stößt den Amerikaner nun von sich und dieser stolpert in einen High Kick von Awoto, wonach er sich umdreht und den Lariat von Hiroshi einsteckt. Dieser hilft Bryan auf und wird auch Amber noch mit einem Schlag los. Als Jatemare nun aus dem Nichts den Rolling Elbow gegen Takeshi zeigt und dann erschöpft ins Seil fällt ist Awoto da und schickt ihn per Dropkick über dieses raus.

Eliminated: Bryan Jatemare by Taishy Awoto

Nun hängt Taishy selbst im Seil und Takeshi rennt auf ihn zu, fliegt aber über das Seil, da Awoto jenes nach unten zieht.

Eliminated: Hiroshi Takeshi by Taishy Awoto

Nun sind nur noch Amber Rivers und Taishy Awoto übrig. Flehend sinkt das American Muscle-Chick vor Awoto auf die Knie und bittet um Gnade. Dieser schüttelt nur leicht den Kopf, aber da gleitet Bryan Jatemare erschöpft wieder hinter ihm in den Ring, verpasst ihm einen Tiefschlag und slidet wieder nach draußen. Amber Rivers stemmt Awoto nach diesem Tiefschlag von BJ direkt zum Bodyslam hoch und wirft ihn aus jener Position mit einem solchen Slam über das Seil!

Eliminated: Taishy Awoto by Amber Rivers

Winner: Amber Rivers

Jatemare slidet in den Ring und auch Lord Damian taucht wieder auf. Beide heben das überglückliche American Muscle-Chick gemeinsam hoch auf ihre Schultern und feiern den Sieg unter überwiegenden Buhrufen im Ring. Die einzige Frau, wenn auch muskulös definiert, hat tatsächlich diese Battle Royal gewonnen. Zwar nicht ganz fair, aber gewonnen!

 

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Backstage befinden sich die British Upfucks bestehend aus Hale Owens und Bram The Bam. Beide bezeichnen sich als die Top-Gaijins von Major Japanese Wrestling auch wenn sie heute Nacht verloren haben, wo sei ja heute noch ein ganzer Tag vor ihnen und es stehe eine weitere Show auf der Tour an diesem Sonntag an.  3 Matches an 2 Tagen seien ein wirklich hartes Pensum, welches sie die Tour über gehen müssen, dennoch würden sie bestehen und sich einen Platz an der Sonne sichern, so Hale Owens. Bram The Bam macht nochmal klar, dass beide intensive Athleten von der Insel seien und diesen Japanern eingies voraus hätten, trotz der Niederlage heute. Das hier sei eine Warnung an alle Konkurrenten in Sachen Tag Team Wrestling in der MJW - die British Upfucks sind die Number 1 was das angehe!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Nacheinander marschieren nun Yun Matsuda und Shinsuke Garijin in Richtung Ring. Während Matsuda eher ausgebuht wird ist Shinsuke sehr beliebt und erhält einiges an Zuspruch.

Main Event

Singles Match

Yun Matsuda vs. Shinsuke Garijin

Ein anspruchsvolles Match sollte die Fans bei diesen Namen erwarten und so war es auch. Während Shinsuke mit makelloser Technik auftrumpfen kann besinnt sich Yun Matsuda mehr auf das bodenständige und kann mit der gewohnten Härte punkten. Ein German Suplex, bei dem Garijin auf dem Bauch landet, sorgt für Beifall der Massen. Sogleich legt Yun mit einem gut ausgeführten Big Boot nach und zieht eine endlose Serie an Elbowdrops durch, für die er beim Pin den 2-Count erhält. Beide behagen sich weiterhin ausgeglichen bis das Ende nahe scheint als Shinsuke seinen Kontrahenten auf einmal in einem Fujiwara Armbar gefangen hat und ihm anscheinend bald den Arm ausreißt so feste wie er den Hold anzieht. Dennoch gelingt es Matsuda sich zu befreien und eine stiffe Emerald Fusion zu zeigen! Der 3-Count geht fast durch, aber wirklich im letzten Bruchteil einer Sekunde kickt Shinsuke Garijin aus! Langsam kann dieser sich nun wieder zurückkämpfen. Yun steht nach einem Kick gebückt, weshalb Garijin flink aufs Seil steigt und einen Diving Double Footstomp auf den Rücken des gebückt stehenden Matsudas zeigt, dem er kurz drauf einen Spinning Single Leg Wheel Kick anreiht und dann den Abdominal Stretch ansetzt. Per Hip Toss befreit Matsuda sich und geht wieder in die Offensive. Die Offensivposition wechselt aber mehrmals hin und her, denn beide schenken sich nichts. Jeder will gewinnen und so verläuft alles immer wieder sehr ausgeglichen. Bei einem Running Crossbody fängt Yun seinen Gegner aber ab, zeigt den Fallaway Slam und wartet bis Shinsuke steht. Es folgt ein heftiger Lariat und das Cover: 1, 2, 3!

Winner: Yun Matsuda

Die eher negativ ausfallenden Reaktionen untermalen die Feier eines siegreichen Yun Matsudas im Seilgeviert. Nachdem er bei der vorigen Show gegen Taishy Awoto unterlegen war gewinnt er heute dieses Aufeinandertreffen. Shinsuke Garijin ist schon relativ früh verschwunden, doch Matsuda feiert noch weiter provokant seinen Sieg bis auch er die Halle verlässt und die Show endet. Der Ansager macht noch kurz Werbung für die später am heutigen Tag stattfindende Show bevor das Ganze endet.

 

 

 

11.5.14 01:26

Letzte Einträge: Major Japanese Wrestling - Yamanashi Impact - 11th May 2014, Major Japanese Wrestling - Wise Choice in Yawatahama - 14th May 2014, Major Japanese Wrestling - Double Shotting Tonight - 15th May 2014, Major Japanese Wrestling - Osaka's Own - 17th May 2014

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen